NRW-Piraten bei „Freiheit statt Angst 2013“

Am Samstag trafen sich rund 10.000 Menschen, um für „Freiheit statt Angst 2013“ Flagge zu zeigen. Die NRW-Piraten reisten mit mehrere Busse nach Berlin, um zu demonstrieren, was sie vom Überwachungswahn halten.

Udo Vetter im WDR

Udo Vetter, Listenkandidat Nummer 2 der NRW-Piraten, war diese Woche beim WDR zur Gast. Thema war natürlich der Umgang der Bundesregierung mit dem NSA-Skandal. Ebenfalls diese Woche sprach er zum gleichen Thema vor einem sehr interessierten Publikum im Berliner taz-Café.

Piraten vs. Spione

Udo Vetter, NRW-Listenplatz 2, gab SPIEGEL online ein bemerkenswertes Interview zum aktuellen Abhörskandal.

Sein Anwaltskollege Markus Kompa, NRW-Listenplatz 6, hält in mehreren NRW-Städten Vorträge über die Entwicklung der Überwachung in Deutschland, die größtenteils erst seit Ende letzten Jahres historisch dokumentiert ist.

Am 3. September, 19 Uhr, werden Udo Vetter, Markus Kompa und IT-Sicherheitsexperte Daniel Domscheit-Berg im Berliner taz-Café unter … weiterlesen →

Andreas Rohde fordert: Legalize it!

NRW-Piratenanwälte gehen gegen NSA und GCHQ vor

Udo Vetter, Rechtsanwalt und Listenkandidat an Platz 2 in NRW für die kommende Bundestagswahl, hat im NSA-Skandal für den Piratenabgeordneten Wolfgang Dudda Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet. Inzwischen wurde durch einen Snowden-Leak bekannt, dass die NSA bzw. das GCHQ offenbar auf ein von Sylt abgehendes Tiefseekabel zugreift. Beteiligt sind anscheinend Firmen, die auf Sylt operieren. Damit läge ein inländischer Tatort … weiterlesen →

Rede von Udo Vetter bei StopWatchingUs in Bochum

Bundestagskandidat Udo Vetter sprach auf der parteiübergreifenden Demo gegen Überwachung in Bochum.

Udo Vetter zitiert einen vormaligen BND-Präsidenten und den Vizepräsidenten des Bundesverfassungsgerichts zu Prism&Co.

Udo Vetter, Rechtsanwalt und Listenkandidat an Platz 2 der NRW-Landesliste für die Wahl zum 18 Deutschen Bundestag:

Bis heute haben weder England noch die USA ernsthaft dementiert, dass sie das komplette Internet abschnorcheln. Das führt in der Tat zu Aufregung und Unruhe. Allerdings bislang eher nur in netzaffinen Kreisen. So richtig habe ich jedenfalls noch nicht den Eindruck, … weiterlesen →

Udo Vetter will keinen Aluhut

Udo Vetter, Rechtsanwalt und Listenkandidat an Platz 2 der NRW-Landesliste:

Ich wage eine Behauptung. Vor keinem gesellschaftlichen Problem hat eine Regierung öffentlich so schnell kapituliert, wie es die Merkel-Administration nun bei Prism und Tempora tut. Wir wissen erst seit ein paar Wochen von der Globalüberwachung unserer Kommunikation, welche sich die USA und England anmaßen. Doch statt etwas zu … weiterlesen →

Udo Vetter über den „edlen Zweck“ des Bundesinnenministers

Udo Vetter, Rechtsanwalt und Listenkandidat an Platz 2 der NRW-Landesliste für die Wahl des 18. Deutschen Bundestags, hat in seinem Lawblog die Worte des Bundesinnenministers Friedrich auseinandergenommen: Der edle Zweck.

Udo Vetter fragt: War was?

Udo Vetter, Rechtsanwalt und Listenkandidat an Platz 2 der NRW-Landesliste für die Wahl des 18. Deutschen Bundestags, kommentiert die Haltung der Bundeskanzlerin zu PRISM & Co.:

Bundeskanzlerin Angela Merkel äußert sich in einem Interview mit der Zeit zu den Überwachungsprogrammen der USA und Englands. Bislang liegt nur der Vorabbericht vor.  Aber schon dieser zeigt, was an Aufklärung … weiterlesen →