Melanie Kalkowski taucht unter

Derzeit sucht Bundestagskandidatin Melanie Kalkowski in NRW Orte, wo man noch ungestört von der NSA miteinander sprechen könnte. Neulich war sie in einem NATO-Bunker in Warendorf, am Dienstag geht sie mit der ebenfalls für den Bundestag kandidierenden Christina Worm unter Tage:

ab 11:00 Uhr
Zeche Nordstern – Bergwerkstollen
Wallstraße 52
45883 Gelsenkirchen

ab 14:30 Uhr
Bergbaumuseum Bochum
Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum

Zwar ist nicht zu erwarten, dass NSA und CIA Melanie oder Christina entführen oder killen wollen, jedoch werden Aktivisten, die sich gegen den Überwachungsstaat aussprechen, sehr wohl von der NSA besonders beobachtet. Dieses Wochenende stellte sich kaum überraschend heraus, dass die NSA das im Dunstkreis von WikiLeaks entstandene Hacker-Kollektiv „Anonymous“ auf dem Kieker hat, dessen Sympathisanten sich mit vielen Piraten überschneiden dürften.

Wer Melanie online überwachen möchte, kann das per Twitter versuchen!

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*